Hochschulpolitik 2018-06-03T17:06:27+00:00

**english version below**

Referat Hochschul- & Bildungspolitik

Das Referat für Hochschul- und Bildungspolitik, kurz „HoPo“, kümmert sich sowohl hochschulintern als auch darüber hinaus um alle Belange aus dem Bereich der Hochschulpolitik. Intern werden die studentischen Interessen gegenüber der Hochschule und deren Entscheidungsträgern vertreten; hierzu gehört z. B. ein regelmäßiger Austausch mit der Hochschulleitung und ihren Gremien.

Auch die Verbreitung von Informationen, die das Hochschulleben betreffen, fällt in den Aufgabenbereich eines HoPo-Referenten. Dies geschieht durch die Hilfe von Mitteilungen auf der Website, Mails und in der ASTAZEIT, dem Magazin unseres AStAs. Auf externer Ebene versucht das Referat, beispielsweise durch Stellungnahmen oder diversen anderen Aktionen, auf politische Entscheidungen des Landes einzuwirken und den Prozess der politischen Willensbildung zu beeinflussen. Wenn es um Neuerungen im Hochschulgesetz geht, setzen wir uns für die Interessen der Studierenden ein.

Ein weiterer Teil der Arbeit ist die Zusammenarbeit mit anderen Referaten. Dazu gehört unter anderem das Beraten von diesen in hochschulpolitischen Fragen. Jeder ist eingeladen sich zu beteiligen, sich zu informieren und seine oder ihre Meinung einzubringen. Wir freuen uns über Eure Nachricht per!

Kontakt

M: hopo[ät]asta.th-koeln.de

 


English version

University Policy

The Department for University and Educational Policy (Referat für Hochschul- und Bildungspolitik, abbreviated “HoPo” in German) takes care of matters regarding university policy within and beyond our university. This department acts as a representative of students‘ interests and is closely connected to the university administration and their committees.

It is also responsible for spreading information about your studies and different university issues by making announcements on the website, and writing emails to all students. On an external level, the department is engaged in influencing political decisions in Germany by publishing statements and engaging themselves through other forms of activism. It also wants to help the students taking their own political position. Furthermore, they speak up for students‘ interests if amendments regarding the law on education are being made.

Another part of their work is the cooperation with other departments which includes helping them with questions regarding university politics. Everyone can become a part of the team, so if you would like to get any information about this department or simply to voice your opinion on a certain topic, please write us an e-mail. We look forward to receiving your message!

Contact

M: hopo[ät]asta.th-koeln.de