Fachschafts­vertreter:innen­konferenz
(FSVK)

Die Fachschaftsvertreter:innenkonferenz besteht aus dem Fachschafts­vertreter:innenrat, in welchem im Regelfall ein:e Vertreter:in für jeden Fachschaftsrat präsent ist.
Der Fachschafts­vertreter:innenrat trifft in seinem Selbst­verständnis keine Entscheidungen außerhalb seiner Befugnisse. Er versucht neutral nach bestem Wissen und Gewissen, vorzugsweise durch Mehrheits­beschlüsse, die Ansichten aller Fachschafts­räte gebündelt zu vertreten bzw. zu transportieren.

Im Gegensatz zum Studierendenparlament (StuPa), dem AStA und den Fachschaftsräten ist dieses Gremium nicht durch das Hochschulgesetz NRW vorgeschrieben, sondern eine lokale Besonderheit an der TH Köln. Es gibt aber ähnliche Gremien auch an anderen Hochschulen.

Die FSVK trifft sich in der Regel einmal im Monat, um gemeinsam an Themen zu arbeiten, die alle Fachschaften betreffen. Diese können von aktuellen Umstellungen der Studienabschlüsse bis zu Problemen innerhalb einzelner Fakultäten reichen.

Die FSVK koordiniert sich mittels eines Sprecher:innenrates, der aus bis zu drei gewählten Vertreter*nnen, idealerweise jeweils ein:e Studierende:r von jedem Standort der TH, zusammensetzen soll.

Postanschrift

Fachschaftsvertreter:innenkonferenz
c/o AStA der TH Köln
Betzdorfer Str. 2
50679 Köln

Translate »