Referat für barrierefreies Studieren & Soziales

Gemeinsam alles schaffen!

Das ist das Referat für barrierefreies Studieren & Soziales:

In den Zuständigkeitsbereich des RebaS fallen alle Themen und Probleme, die mit dem Studieren mit Beeinträchtigung oder chronischer oder psychischer Erkrankung zusammenhängen. Dabei steht vor allem die Sensibilisierung für die Thematik im Vordergrund. Mittels Beratungs-Angeboten, der Zusammenarbeit mit dem Hochschul-Referat für Studierende mit Beeinträchtigungen sowie verschiedenen Ausflügen, Veranstaltungen, Vorträgen und offenen Sprechstunden zur Vernetzung sollen betroffene Studierende bestmöglich unterstützt werden.

Darüber hinaus tragen spezialisierte Fachpersonen durch Aufklärungsvorträge die Themen in die breite Studierendenschaft, welche vom Referat organisiert werden. Dabei werden die Bereiche Depressionen und Ängste sowie Suchtprävention, aber auch andere Themen wie Schlaganfälle, Autismus, sexueller Missbrauch, ADHS, Essstörungen, Legasthenie, Manipulationsstrategien bei narzisstischen oder histrionischen Persönlichkeitsstörung (und Vieles mehr!) thematisiert.

Weiter bietet das Referat eine niederschwellige Kontaktmöglichkeit zum Thema Nachteilsausgleich und Studieren mit Beeinträchtigung (z.B. individueller Studienverlaufsplan) an. Die Beeinträchtigung kann psychisch und physisch sein. Dabei handelt es sich um eine Studierende-für-Studierende-Hilfeleistung. Es gibt offene Sprechstunden und Termine nach Vereinbarung (Online/Präsenz). Bei Bedarf kann das Referat für barrierefreies Studieren und Soziales jederzeit über unser Online-Formular kontaktiert werden!

     

     

    Referatsangebote & -Aktivitäten:

    Beratungsangebote durch die Hochschule und offene Sprechstunden des RebaS

    – Veranstaltungen und Vorträge zur Sensibilisierung von Studierenden

    – Offene Sprechstunden zur Problemlösung und Situationsverbesserung

    – Kulturelle Events und gemeinsame Ausflüge zum gemeinsamen Austausch und Vernetzung

    Für euch da!

    Falls ihr Ideen für Veranstaltungen oder Anregungen zu unserer Arbeit habt, könnt ihr sehr gerne auf uns zukommen. Wir wollen euch ermutigen, uns bei Ideen und Anliegen zu kontaktieren. Meldet euch einfach über das Kontaktformular! Wir freuen uns für euch da zu sein.

     

    Themen & Vorträge:

    Das Referat für barrierefreies Studieren & Soziales referiert über verschiedene gesundheitliche Themen und studentische Belange. Eine Auswahl an hilfreichen Informationen für Studierende findet ihr hier:

    – „Schlaganfall ein Notfall“ – Vorlesungsfolien von Dr. Felix Bode / Universitätsklinikum Bonn

    – „ADHS“ – Vorlesungsfolien von Dr. med. Anna Schnürch / Anlaufstellen in Köln

    Das sind die Mitglieder des Referats für barrierefreies Studieren und Soziales:

     

    Referats-Sprecher:

    Martin Sosnowski

    Martin ist der Kopf des Referates und übernimmt die Leitung, sowie die Koordination von Beratungen und die regelmäßige Planung und Durchführung von Events und Vorträgen. Außerdem studiert er 
    Kindheitspädagogik und Familienbildung (B.A.) und engagiert sich zusätzlich noch in einer offenen Ganztagsgrundschule und betreut dort Kinder.

    Projektmitarbeiterin:

    Jaqueline Gieth

    Jaqueline übernimmt im Referat die Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Vorträgen.
    Außerdem ist sie die Ansprechpartnerin für Beratungen.
    Neben ihrem Engagement im AStA studiert sie Kindheitspädagogik und Familienbildung (B. A.) und ist zusätzlich in einem Familienzentrum tätig.

     

    Projektmitarbeiter:

    Lars Wagner

    Neben seinem Studium Wirtschaftsrecht (LL.B.) organisiert Lars Vorträge über verschiedene Krankheitsbilder und auch thematisch-konnotierte Veranstaltungen zum Austausch und der Vernetzung der Studierenden untereinander.

     

     

    Projektmitarbetierin:

    Annika Hoffmann

    Annika ist das jüngste Mitglied im Referat und übernimmt die Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Bereich Soziales und Studieren mit Kind. Neben ihrem Engagement im AStA studiert sie Kindheitspädagogik und Familienbildung (B. A.) und arbeitet im Offenen Ganztag einer Grundschule.

     

    Translate »