Referat für Black, Indigenous & People of Color 

Gemeinsam für eine rassismuskritische Haltung an der Hochschule und das gegenseitige Empowerment von BIPoC!

Das ist das Referat für Black, Indigenous & People of Color

Das BIPoC-Referat mobilisiert Menschen für eine kritische Auseinandersetzung mit individuellem, institutionellem und strukturellem Rassismus an der Hochschule. Im Zentrum steht die Schaffung eines Raumes für einen respektvollen Dialog. Im Referat werden rassistische Sachverhalte aufgegriffen und nachhaltig reflektiert.

Die Mission des Referates ist es, kritisches Denken und Handeln in Bezug auf Rassismus zu fördern.

Dieser Ort der Begegnung soll intersektional und machtkritisch in Bezug auf race, class, gender, (dis)ability, age, sexual and romantic orientation gestaltet werden.

     Referatsangebote & -Aktivitäten:

    – Niedrigschwellige Vernetzung, gegenseitiges Empowerment und Safer Spaces von und für Menschen mit Rassismuserfahrungen.

    Anlaufstelle für die Studierendenschaft bezüglich Fragen zum Thema Rassismus(kritik), z.B. Allyship.

    – Gemeinsamer Austausch von Erfahrungen und/oder über Konfliktsituationen.
     
    – Veranstaltungen mit thematischem Bezug zu Rassismus(kritik).

    Für euch da!

    Falls ihr Ideen für Veranstaltungen oder Anliegen zu unserer Arbeit habt, könnt ihr sehr gerne auf uns zukommen. Wir wollen euch ermutigen, uns bei Fragen, Kritik und allgemeinen Anregungen zu kontaktieren.

    Meldet euch einfach über das Kontaktformular! Wir freuen uns für euch da zu sein.

     

    Das sind die Mitglieder des Referats für Black, Indigenous and People of Color

     

    Referentin:

    Yaren Tanrikulu 

    Yaren studiert Soziale Arbeit (B.A.) und brennt für die Planung und Durchführung von Veranstaltungen.
    Im AStA setzt sie sich für Menschen mit Migrationserfahrungen ein und fördert die Vernetzung und die aktive Teilhabe in der Hochschulpolitik. Außerdem engagiert Yaren sich bei referatsübergreifenden Events und hat immer eine helfende Hand parat.

     

    Projektmitarbeiter:

    Yigithan Yildirim

    BWL (B.Sc.)

     

     

    Projektmitarbeiterin:

    Ceren Akhanli 

     Pharmazeutische Chemie (B.Sc.)

     

     

    Projektmitarbeiterin

    Emily Vu

    Emily studiert Soziale Arbeit im Bachelor (B.A). Der Umgang mit der Thematik machtkritische und intersektionale Antidiskriminierungsstrukturen liegt ihr sehr am Herzen.